Language Travel Ireland

LERNE ENGLISCH - LEBE IRISCH

...
Language Travel Ireland

Lernen Sie Englisch in der Region Cork

Genießen Sie die entspannte Atmosphäre in einer der Kulturhauptstädte Europas. Die Herrschaft von Cork als Kulturhauptstadt 2005 mag vielleicht vorbei sein, jedoch ist sie immer noch eine der Top-Reiseziele für Besucher und Schüler von Sprachreisen. Cork bietet eine erstaunliche Anzahl von exzellenten Restaurantes, lebendigen Pubs und mitreißenden Sommerfestivals an. Cork ist cool und selbstsicher; die Stadt ist überzeugt von sich und ihrem Auftreten; die Staßen sehen schick aus, die Geschäfte sind elegant und der ‚craic‘ (Spaß) war niemals besser. Mit einer Einwohnerzahl von ungefähr 190 000 ist Cork  die dritt größte Stadt in Irland (nach Dublin und Belfast). Der Fluss Lee fließt durch Cork, so vergeht kein Tag an dem Sie keine Brücken überqueren. Die Leute in Cork haben einen charakteristischen, melodischen Akzent und sind bekannt als die redseligsten Iren! Das heißt, dass sie viele Möglichkeiten haben werden, Ihr Englisch zu üben.

Highlights: Was Sie sehen sollten

Cork und dessen Landkreis bietet viele Sehenswürdigkeiten. Also warum machen Sie nicht das Beste aus Ihrer Zeit in der Kulturstadt und gucken sich ein paar dieser Highlights an. Die folgenden sind nur einige Beispiele, die wir Ihnen empfehlen möchten!

St Finbarr’s Cathedral, Dean Street

St Finbarr’s Cathedral, Dean Street

Die Kathedrale wurde von William Burges am Ende des 19ten Jahrhunderts gebaut und steht auf einem Grundstück das auf das 7te Jahrhundert zurückdatiert werden kann. Die heutige Kathedrale ist von der Innenstadt sehr gut zu Fuß zu erreichen und ist mit ihrem wunderschönen Mamor-Mosaik aus den Pyrinäen einen Besuch wert. St Finbarr ist der Gründer und Patron der Stadt Cork. Die Kathedrale überblickt den Fluss Lee und ist durch ihre sagenhafte Architektur eines der hervorstechendsten Merkmale der Stadt. Die Kathedrale hat drei Kirchtürme – der höchste ist der mittlere Kirchturm mit einer Höhe von ca. 73 Metern. Es lohnt sich, das Gebäude zu besichtigen, da es eine besondere Möglichkeit bietet, Irlands Geschichte hautnah zu erleben.

 

 

Blarney Castle & der Stein

Blarney Castle und der Stein

Blarney Castle wurde ungefähr vor 600 Jahren von einem der größten Fürsten Irlands, Cormac MacCarthy, erbaut. Millionen von Besuchern, die nach Blarney strömen, machen dieses Bauwerk zu einem echten Weltwunder und zu einen von Irlands größten Schätzen. Viellecht hat die große Anzahl von Besuchern auch etwas mit dem Blareney Stein, den man auf der Spitze der Burg finden kann, zu tun. Nach einer Legende wird jeder, der den Stein küsst, mit der Gabe des Redens beschenkt und muss nie wieder nach Worten suchen. Dies könnte auch der schnellste Weg sein in Irland Englisch zu lernen! Aber nehmen Sie uns nicht beim Wort – eine Reihe von amerikanischen Presidenten, Weltpolitikern bis hin zu anderen Berühmtheiten, hat den bekannten Stein geküsst.

 

 

Fota Wildlife Park

Fota Wildlife Park

Wenn Sie eine Pause von der Stadt brauchen, ist der Fota Wildlife Park die beste Abwechslung. Dieser Park ist nicht wie ein normaler Zoo. Wann immer es möglich ist, hat der Park Tiere in einem Freigehäge untergebracht. Die Tiere bewegen sich frei mit anderen Tierarten und auch manchmal auch mit Parkbesuchern! In manchen Fällen werden Tiere und Besucher nur durch eine Barriere von einander getrennt, wie zum Beispiel die Giraffen. Der Tierpark versucht die Lebensqualität der Tiere durch so viel Freilauf in einer natürlichen Umgebung wie möglich zu erhöhen. Begegnen Sie über 90 exotischen Tieren von Angesicht zu Angesicht und lernen Sie gefährdete Tierarten, sowie Geparden, Antilopen und Makaken, kennen und sehen Sie Naturschutz in Aktion. 

 

Kulturerbstadt Kinsale

Kulturerbstadt Kinsale

Kinsale ist eines der malerischsten, bekanntesten und modischsten Ferienorte and der Südwestküste in Irland. Es ist weltberühmt für seine wundervollen Jacht-, Seeangel-, Delfin- und Walbeobachtungs-ausflüge, Gourmet-Restaurants und Kunstgallerien. Kinsale kann sich ohne Zweifel unter den geschichtlich reichsten Orten in Irland wiederfinden. Die Kleinstadt befindet sich zwischen Bergen und besteht aus einem Labyrinth von engen Staßen. Sie sind niemals weit entfernt vom Wasser und der Ort hat sich in den letzten hundert Jahren nicht viel verändert. Die meist bekannteste historische Sehenswürdigkeit in Kinsale ist wahrscheinlich ‚Charles Fort‘, welche eine der besten überlebenden Beispiele einer Festung aus dem 17ten Jahrhundert ist.

 

 

Kulturerbstadt Cobh

Kulturerbstadt Cobh

Früher besaß Cobh den Namen Queenstown und war der Abreisepunkt vieler Iren, die das Land für ein besseres Leben in Amerika verließen. Cobh war auch der letzte Anlegeort der Titanic vor ihrer letzten Fahrt. Dieses sind nur zwei von vielen Gründen um Cobh zu besichtigen. Die Kleinstadt hat auch viele Strände in ihrer Nähe an denen es viele Dinge zu sehen und zu unternehmen gibt. Cobh liegt an der sonnigen Südküste Irlands und wird das ganze Jahr über vom Golfstrom gewärmt. Das Klima hier kann mit dem von Cornwall in England verglichen werden.

 

 

The English Market - Cork City   Der English Market – Cork Innenstadt

Der English Market ist ein überdachter Markt auf dem Fisch, Obst, Fleisch, Käse, Gewürze sowie Bioprodukte und andere Lebensmittel angeboten werden. Der Ursprung des Marktes kann bis ins Jahr 1610 zurückdatiert werden. Das heutige Gebäude, in dem sich der Markt befindet, wurde 1786 errichtet. Gehandelt wird hier seit 1788 was ihn zu einem der ältesten Märkte seiner Art macht. Sogar Barcelonas berühmter Boqueria Markt wurde erst 80 Jahre nach der Eröffnung English Markets in Cork eröffnet. Er hat die Hungersnot, Revolutionen, Kriege, Feuer und wirtschaftliche Rückgänge überstanden und ist noch heute Irlands meist bekanntester Markt.

Reiseziele in Irland

Klicken Sie auf eine Stadt in der Karte für weitere Informationen.

Erfahrungsberichte

Lena, 14 Jahre, Frankfurt

"Mein Lehrer hat mich zum Reden ermutigt und mein Selbstewusstsein gestärkt. Meine Gastfamilie war sehr freundlich und ich habe mich wie zu Hause gefühlt."



Johanna, 33 Jahre, Köln

"Ich war vollkommen zufrieden mit der gesamten Erfahrung. Ich war zum ersten Mal auf einer Englisch Sprachreise und ich werde in den nächsten Jahren auf jeden Fall noch einmal eine unternehmen."

...